Ungeschminkte Wahrheit

Die „Frau von Nebenan“ ist das neue Ideal! Hört man auf die aktuellen Mode- und Beautytrends sind die Zeiten, in denen man dreimal das Outfit wechselt und stundenlang mit Pinsel und Lockenstab hantiert, gezählt. IN ist es, selbstbewusst zu seiner natürlichen Schönheit zu stehen.

 

In der Modewelt hat sich die Entwicklung des „Normalo-Looks“ in Sneakers und Sweatshirt bereits letztes Jahr angekündigt. Jetzt setzt sich der Trend auch in der Beauty-Welt durch. Unter den Hashtags #nomakeup oder #wakeupcall kursieren im Internet Bilder von Frauen und Prominenten, die strahlend ihre ungeschminkte Schönheit präsentieren. Und selbst auf den Fashion Weeks wurde nichts versteckt. Viele Designer ließen ihre Models komplett ungeschminkt auf den Laufsteg, nicht einmal Foundation oder Puder kamen zum Einsatz, um die Eigenheiten, wie Sommersprossen oder kleine Schatten unter den Augen zu kaschieren.

Kein Make-up klingt im ersten Moment entspannt und nach einer Zeitersparnis. Aber wer nicht von Natur aus mit einer tollen Haut gesegnet ist oder eine kurze Nacht hinter sich gebracht hat, wird es sich bei einem intensiven Blick in den Spiegel vielleicht zweimal überlegen. Trotzdem muss man nicht ganz auf den schönen, ungeschminkten Look verzichten. Mit einem kleinen bisschen Schummeln und guter Pflege kommt man der Sache mit wenig Aufwand ganz nah.

 

 

5 Beauty-Tipps für den No-Make-Up-Look

 

  1. Wer seine Haut regelmäßig pflegt, wird den Effekt langfristig spüren. Gerade reifer werdende Haut benötigt Feuchtigkeit. Einmal die Woche eine auf den Hauttyp zugeschnittene Maske versorgt die Haut mit allem, was sie benötigt. So beugt man auch vorzeitiger Hautalterung vor.

 

  1. Tagescremes mit UV-Schutz pflegen und schützen die Haut. Damit beugt man vorzeitiger Hautalterung und Haut-Krebs vor.

 

  1. Auch die Ernährung hat Auswirkungen auf das Erscheinungsbild unserer Haut. Wenig Kaffee, viel Wasser und Vitamin C halten die Haut straff und rein.

 

  1. Gerade im Winter oder nach einem anstrengenden Wochenende ist die Haut oft fade. Eine Alternative sind getönte Tagescremes. Sie bringen die Farbe zurück ins Gesicht und sind doch leichter als Make-up. Tagescremes sind nicht deckend, mildern Rötungen und Schatten aber trotzdem ab – daher bleibt der natürliche Look erhalten.

 

  1. Den Fokus auf die Augen zu lenken geht auch ohne schwarze Mascara. Hierfür benötigt man ein Mascara-Bürstchen und Vaseline. Das Mascara-Bürstchen vorher auswaschen und vorsichtig in Vaseline tunken. Dann wie gewohnt tuschen. So bekommen die Wimpern einen schönen Schwung und ohne ihre natürliche Farbe zu verlieren.

 

 

3.7 (74.29%) 7 Stimme(n)