Fünf Angewohnheiten für straffe Haut

Die Eine hat eine Schwäche für Schokolade, die Andere schafft es ohne Kaffee nicht aus dem Bett, wieder eine Andere findet Abschminken überbewertet. Kleine Macken und Besonderheiten wie diese sind vor allem eines: sympathisch. Doch haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, wie sich diese Angewohnheiten auf Ihre Haut auswirken? Welche Ihnen auf lange Sicht ein frisches Aussehen und eine straffe Haut verleihen und von welchen Sie lieber die Finger lassen sollten? Leserin Anja hat uns dafür einen kleinen Einblick in ihren Alltag gewährt.

 

„Mein Tag beginnt in der Regel um 6.30 Uhr. Eigentlich. Denn bis ich tatsächlich mal in die Gänge komme, brauche ich mindestens eine Tasse Kaffee, manchmal auch zwei. Aber sobald diese Hürde genommen ist, mache ich mich eigentlich recht schnell für die Arbeit fertig. Dazu gehört auch, dass ich mein Gesicht mit lauwarmem Wasser wasche und mich anschließend eincreme. Wenn alles erledigt ist, bringe ich die Kinder zur Schule. Für Frühstück bleibt da oft keine Zeit. Deshalb hole ich das bei der Arbeit nach. Meistens gibt es etwas Süßes. Zimtschnecken liebe ich ganz besonders. Das ist quasi meine persönliche Ruhe vor dem Sturm, denn bei der Arbeit ist es ganz schön stressig. Deshalb gehe ich in der Mittagspause öfter spazieren, damit ich auf andere Gedanken komme. Abends lege ich dann gerne mal die Füße hoch, sobald die Kinder im Bett sind. Dann schaue ich mir mit meinem Mann zum Beispiel einen Film an. Dabei kann ich total gut abschalten.“

 

So sehen also Anjas tägliche Angewohnheiten aus. Haben Sie sich in der einen oder anderen Routine wiedererkannt? Folgende Effekte haben sie auf Ihre Haut:

 

Reinigung und Pflege

Die tägliche Gesichtspflege ist ein wichtiger Baustein, um den Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen. Um sie dabei nicht unnötig auszutrocknen, empfiehlt es sich, das Gesicht lediglich mit lauwarmem Wasser zu reinigen. Unterstützen kann dabei auch eine feuchtigkeitsspendende Tagespflege. Dabei sollten Sie besonderen Wert auf einen UV-Filter legen, da Sonnenlicht den Alterungsprozess der Haut beschleunigt.

 

Bewegung im Alltag

Regelmäßige Sporteinheiten stellen manch einen Terminkalender vor ungeahnte Herausforderungen. Da Bewegung für das allgemeine Wohlbefinden und die Beschaffenheit der Haut jedoch nicht wegzudenken ist, lohnt es sich, Bewegung in den Alltag einzubinden. Wie wäre es beispielsweise mit einem Spaziergang in der Mittagspause? Treppe statt Aufzug? Oder einer Fahrradtour mit der Familie? Die Möglichkeiten sind unzählig.

Ausreichend Schlaf

Die Haut ist tagsüber zahlreichen Strapazen wie zum Beispiel UV-Strahlung, Kälte, Staub und vielem mehr ausgesetzt. Umso wichtiger ist es deshalb, ihr nachts Zeit zu geben, sich zu regenerieren. Dafür ist ausreichender Schlaf essenziell. Grundsätzlich werden daher sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht empfohlen. Extra-Tipp: Schlafen Sie auf dem Rücken! So beugen sie schwerkraftbedingten Falten vor.

Viel trinken

Gegen eine Tasse Kaffee am Morgen ist sicherlich nichts einzuwenden. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass Kaffee dem Körper Feuchtigkeit entzieht und die Haut dadurch austrocknen lässt. Umso wichtiger ist es daher einen Ausgleich zu schaffen und ausreichend Wasser, also rund zwei Liter am Tag, zu trinken.

 

Weniger Zucker

Ob eine ausgedehnte Shopping-Tour oder eine Zimtschnecke am Morgen: Sich etwas Gutes zu tun, ist in stressigen Zeiten Balsam für die Seele. Um den Alterungsprozess der Haut damit jedoch nicht unnötig zu beschleunigen, sollten Sie Ihren täglichen Zuckerkonsum im Auge gehalten. Neben UV-Strahlung zählt Zucker nämlich zu den Faktoren, die Falten begünstigen.

 

Ultherapy – das sanfte Ultraschall-Lifting

Sie sind neben diesen alltäglichen Routinen auf der Suche nach einer Möglichkeit Ihrer Haut ein straffes Aussehen zu verleihen? Dann könnte Ultherapy die Lösung dafür sein. Beim nicht-invasiven Ultraschall-Lifting wird die Produktion von Kollagen mit Hilfe von Ultraschallenergie angeregt. Dadurch wird die Haut sichtbar gestrafft und der Alterungsprozess verlangsamt. Nähere Informationen zur Wirkungsweise von Ultherapy erhalten Sie unter „Behandlung“ oder im individuellen Gespräch mit Ihrem Ultherapy-Experten vor Ort. Eine Übersicht der kompetenten Ansprechpartner in Ihrer Stadt finden Sie hier.

Beitrag bewerten

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.